Fehler mit Kondomen verhindern

Keiner möchte, dass es ihm passiert: ein Fehler bei der Verwendung von Kondomen. Wie unangenehm es auch sein mag, wenn man ein Kondom nicht richtig benutzt, kann man sehr einfach einen Fehler machen. Und das möchte man natürlich verhindern. In diesem Artikel werden wir dies behandeln. Verhindere Fehler mit Kondomen und sorge dafür, dass du im richtigen Moment vom Partner geniessen kannst.

Wie benutzt man ein Kondom richtig?

Wenn man sich bedenkt, wie wenig ein Kondom eigentlich kostet, ist es wunderlich festzustellen, dass ein Kondom doch sehr viel Sicherheit bietet. Für umgerechnet weniger als einen Euro hat mein einen guten Schutz für den Partner und für sich, wenn es um sexuelle Krankheiten und ungewollte Schwangerschaft geht. Wenn man noch nicht weiss wie man ein Kondom richtig benutzt, ist es empfehlenswert vorher die Packungsbeilage gut durchzulesen. Man möchte natürlich nicht kurz vorm Sex noch herausfinden wie man ein Kondom anbringt. Des Weiteren bieten wir in diesem Artikel noch einige handliche Tipps.

Das Haltbarkeitsdatum des Kondoms

Die meisten Kondome sind ab Herstellungsdatum fünf Jahre haltbar. Auf jeder Verpackung steht das Haltbarkeitsdatum des Kondoms. Achte also immer darauf, wenn man ein Kondom nimmt welches schon einige Zeit rumliegt. Man möchte natürlich kein Kondom welches zu alt ist und deshalb schneller kaputt geht. Wusstest du übrigens, dass wenn man ein Kondom im Portmonee oder Handschuhfach des Autos aufbewahrt, diese Kondome schon viel eher nicht mehr in Ordnung sind? Bei diesen Bedingungen sind die Kondome extra fragil durch unter anderem Temperaturschwankungen. Achte also gut darauf und ersetzte Kondome die schon länger rumliegen.

Erregende Momente

Es ist immer handlich um immer genug Kondome zur Verfügung zu haben. Vor allem wenn man weiss, dass die Kondome einige Zeit haltbar sind kann man sie auf Vorrat holen. Für den Preis muss man es nicht lassen. Und wie jeder weiss, bei jedem Verkehr benutzt man ein neues Kondom. Ein Kondom darf niemals zwei Mal benutzt werden! Auch wenn man Abwechslung mag, z.B. analer, vaginale rund oraler Sex, muss man immer das Kondom wechseln. Hygiene darf niemals vernachlässigt werden wenn man Sex hat, auch am Höhepunkt muss man darauf achten. Und abgesehen von er Hygiene hat ein Kondom auch eine relativ kurze Lebensdauer, nach ungefähr 15 bis 20  Minuten heftiger Sex, kann man am besten das Kondom wechseln damit Risse verhindert werden.

Doppelte Sicherheit mit zwei Kondomen eine gute Idee?

Manchmal denken Menschen, dass es sicherer ist, zwei Kondome gleichzeitig zu benutzen, vor allem wenn es etwas wilder ist. Aber der Schein trügt, denn das Gegenteil ist wahr. Dies ist sehr gefährlich und man sollte es niemals machen! Da zwei dünne Gummiflächen intensiv aneinander reiben, ist die Chance grösser, dass ein Kondom reisst. Ausser die Sicherheit spielt auch noch eine Rolle, dass das Gefühl nicht angenehm ist.    

Level Kondom

Level Kondom perfekte Passform

Sorge dafür, dass das Kondom nicht leckt

Sehr wichtig ist die Weise, wie man ein Kondom aufbewahrt. Wenn sie zum Beispiel im Handschuhfach vom Auto liegen bei hohen Temperaturen, dann sind das keine idealen Bedingungen. Es ist dann empfehlenswert, die Kondome nicht mehr zu verwenden. Auch hier gilt, dass man nie vorsichtig genug sein kann. Sei vorsichtig beim Auspacken eines Kondoms wenn man scharfe Nägel hat oder Ringe trägt. Mit scharfen Gegenständen kann man nämlich das Kondom kaputtmachen. Auch lose in er Hosentasche ist nicht sehr schlau. Die Chance auf Beschädigungen ist nämlich sehr hoch. Das Haltbarkeitsdatum von fünf Jahren gilt nur wenn die Bedingungen optimal sind.

Was macht man mit dem Kondom nach dem Orgasmus

Wenn der Mann ein Orgasmus hatte, ist es empfehlenswert, den Penis im Kondom aus der Vagina zurückzuziehen. Wenn der Penis nämlich schlaff wird, was normal ist nach der Ejakulation, kann Sperma herauslaufen und war die Nutzung also umsonst. Auch kann das Kondom in der Vagina stecken bleiben wenn der Penis schlaff aus der Vagina zurückgezogen wird. Am besten tut man dies wenn der Penis noch hart ist, und man das Kondom mit einer Hand festhält.

Warte nicht zu lange mit dem überziehen des Kondoms

Natürlich ist es sehr verlocken, schnell vor dem Orgasmus ein Kondom überzuziehen. Aber es ist wichtig, dass von Anfang an ein Kondom benutzt wird. Nicht nur gibt es die Feuchtigkeit vorab, wodurch man auch schwanger werden kann, sondern es können auch bestimmte Krankheiten verursacht werden ohne Kondom.

Geschmeidigkeit ist nicht nur am angenehmsten sondern auch am sichtersten

Die jetzige Generation Kondome bestehen fast immer aus Latex. Das ist ein natürliches Gummi welches sehr stark ist. Beim Sex werden viele Sachen getestet und das ist nicht immer einfach. Vor allem wenn eine Vagina nicht richtig nass wird oder beim analen Sex. In so einer Situation ist es zu empfehlen, ein Gleitmittel zu verwenden. Es ist nicht nur angenehmer, es ist auch noch sicherer. Ein Kondom kann bei rauem Sex nämlich einfach reissen. Am besten benutzt man ein Original-Gleitmittel und nicht ein Surrogat-Produkt wie Gesichtscreme, Olivenöl, Massageöl oder sonstige Mittel die Geruchsstoffe enthalten. Dadurch kann das Latexkondom nämlich auflösen. Ein Original-Gleitmittel wird hergestellt auf Basis von Wasser oder Silikon und kann immer gut in Kombination mit einem Kondom benutzt werden. Der Gleitmittelhersteller wird dies auch immer auf der Verpackung vermelden.

Die richtige Grösse?                                 

Ein gut passendes Kondom ist nicht nur sicherer, es ist auch angenehmer. Der Nachteil eines zu kleinen Kondoms ist, dass es das Blut in en Penis negativ beeinflussen kann. Aufgrund davon kann eine Erektion schlaff werden und das möchte man natürlich nicht. Auch hat man eine grössere Chance, dass das Kondom platzt. Ein zu weites Kondom ist aber auch nicht gut. Dieses kann nämlich vom Penis abgleiten. Zum Glück gibt es heutzutage viele Kondomen in unterschiedlichen Grössen, achte also darauf.

Weniger Gefühl mit Kondom?

In der Vergangenheit haben viele Männer und Frauen sich beschwert über weniger Gefühl wenn man ein Kondom benutzt. Heutzutage wird das immer weniger, denn man kann Kondome herstellen die viel dünner sind als früher. Und trotzdem sind auch diese Kondome sehr stark und empfehlenswert.  Die ultradünnen Kondome wurden dafür speziell entwickelt.